Über uns

Die Internet-Seite „Deutschlands NATO-Mitgliedschaft beenden!“ entstand 2009 während der Proteste gegen den NATO-Gipfel. Sie ist der Internet-Auftritt der Anti-NATO-Allianz. Ihr gehören die Organisationen und Gruppierungen der Friedensbewegung an, die den Aufruf „Sagt NEIN, ächtet die Aggressionen, bannt die Weltkriegsgefahr!“  vom Juli 2015 unterstützen und jeweils eigenständig die Forderung vertreten, dass  Deutschland aus der NATO austritt und den Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland  kündigt. Die an der Anti-NATO-Allianz aktuell beteiligten Formationen sind unter „Aufruf“ verzeichnet.

Der Text des Aufrufs entstand in einer Gruppe langjähriger Aktivisten der Friedensbewegung, die sich im Rahmen einer ad hoc eingerichteten Arbeitsgruppe „Frieden“ des Deutschen Freidenker-Verbandes zusammen fanden. Der Prozess der Diskussion und Redaktion des Aufrufs verlief so zügig, sachlich und freundschaftlich, dass auch daran schon erkennbar ist, wie sehr die Dringlichkeit einer solchen Aktion vielen bewusst ist.

Diskussionen im Rahmen der Friedensbewegung führten zum Zusammenrücken jener Kräfte, die als Konsequenz aus der permanenten und wachsenden Kriegsgefahr die Forderung eines Austritts Deutschlands aus der NATO vertreten. Sie treten innerhalb der Friedensbewegung entschieden für antiimperialistische Positionen ein. Dies bedeutet nicht, dass sie in allen Fragen einer Meinung sind oder nicht unterschiedliche Akzente setzen. Im Zuge der Diskussion entstanden (und entstehen) verschiedene Positionen und Papiere, die hier dokumentiert werden sollen.

Mit dem Neustart der Anti-NATO-Allianz soll nicht noch ein „Dach“ über bereits bestehenden Strukturen der Friedensbewegung errichtet werden. Organisatorisches Band zwischen den beteiligten Formationen und Personen soll der verbindlich bekundete Wille sein, im Rahmen der jeweils eigenen Mittel und Möglichkeiten im Sinne der Erklärung für gemeinsame Ziele zu wirken. Die DFV-Arbeitsgruppe „Frieden“ sieht ihre Aufgabe darin, Organisationen und Gruppen für eine Beteiligung an der Anti-NATO-Aktion zu gewinnen und weitere Anregungen und Impulse zu geben, auch für konkrete und von den jeweils sich beteiligenden Formationen kollektiv zu beschließende Aktionen. Sie möchte die weitere Entwicklung beratend und moderierend begleiten und ist für weitere Mitmachende offen.

DEUTSCHLAND RAUS AUS DER NATO – NATO RAUS AUS DEUTSCHLAND

Weitere Formationen der Friedensbewegung, die unter dieser Losung aktiv sind, den Aufruf unterstützen und sich an der Anti-NATO-Allianz beteiligen wollen, melden sich bitte per E-Mail an:  redaktion@aikor.de.