Debatte

Können der Bundestag und die Bundesregierung erreichen, dass die NATO durch ein kollektives System für Frieden und Sicherheit in Europa unter Einschluss Russlands ersetzt wird?
Wolfgang Jung  diskutiert die Frage: Was bezweckt die Partei DIE LINKE mit ihrem dem Bundestag vorgelegten Antrag „Die NATO durch ein kollektives System für Frieden und Sicherheit in Europa unter Einschluss Russlands ersetzen“?
(Aus: Friedenspolitische Mitteilungen aus derUS-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein LP 085/16– 05.07.16  – www.luftpost-kl.de))

Alle nach Ramstein mobilisieren – über Ramstein hinaus denken‘
Thesen zum Aktionswochenende „Stopp Ramstein“ vom 10. bis 12.6.2016
Von Klaus Hartmann

Forderung nach NATO-Austritt: „Unbedacht und abenteuerlich“?
Von Sebastian Bahlo

„Friedensbewegung“ contra Friedensbewegung – der dritte Schlag
Den dritten Schlag führte Thomas Willms, Bundesgeschäftsführer der VVN-BdA e. V., unter dem Label “antifa”. Die Angegriffenen, namentlich der Bundesverband der Freidenker und der Bundesverband Arbeiterfotografie, reagierten darauf erfreulich streitbar und sachlich, insbesondere Klaus Hartmann ausführlich argumentierend.
Von Dr. Klaus-Peter Kurch (3. Februar 2016)

Fauler „Querfront“-Zauber
In der Januar/Februar-Ausgabe der Verbandszeitschrift „antifa“ startet der VVN-Geschäftsführer Thomas Willms einen Generalangriff gegen  den Deutschen Freidenker-Verband und den Bundesverband Arbeiterfotografie. Der Autor verleumdet diese „zwei traditionelle(n) Organisationen“ als „wichtige Knotenpunkte“ der „Rechts-Links-Annäherungsversuche“. Ein Rundumschlag auch gegen andere.
Aus: Freidenker-Brief Nr. 1/2016 v. 2. Februar 2016